top of page

AWARENESS

Auf dem KarlaTanzt wird während der kompletten Festivaldauer ein Awareness-Team, mit festem Standort im Sani-Zelt & mobilen Läufer-Teams, präsent sein. Erkennbar ist dieses für euch durch das tragen pinker Warnwesten. Solltet ihr euch also zu irgendeinem Zeitpunkt unwohl fühlen, eine Grenzüberschreitung erleben oder beobachten, so zögert bitte nicht uns anzusprechen. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch jederzeit an unser Security-Personal sowie die Mitarbeiter:innen an Theke und Einlass wenden.

Ihr werdet auf dem KarlaTanzt in einem Awareness-Fall stets ernst genommen. Ebenso gibt es die Möglichkeit, sich in einen geschützten Bereich zurück zu ziehen und dort bei Bedarf mit jemandem zu sprechen. Personen die mit ihrem Verhalten dafür sorgen, dass KarlaTanzt kein sicherer Ort für alle ist, werden des Festivals verwiesen.

Awareness = „to be aware“

Awareness bedeutet sich über etwas bewusst sein. Dieses "etwas" steht in unserem Verständnis von Awareness für bereits existierende gesellschaftliche Strukturen (im Bezug auf Diskriminierung und Gewalt) und die individuellen Grenzen und Bedürfnisse jedes Einzelnen.

Awareness bezeichnet einen achtsamen und bewussten Umgang mit Betroffenen von Diskriminierung und Gewalt.

Wir von KarlaTanzt möchten allen unseren Besucher:innen, Mitarbeiter:innen und Künstler:innen nicht nur eine gute Zeit sondern auch einen Safespace bieten. Um dies umzusetzen ist es notwendig, dass alle Beteiligten einer Veranstaltung ihre Grenzen kennen und die eigenen sowie auch die der Anderen respektieren. Es liegt also in der Verantwortung aller, dass eine Veranstaltung, ein sicherer Ort für alle ist.

bottom of page